Medien

Michelle Robertson wird Personalvorständin von adidas

Herzogenaurach
15. Dezember 2023

Der Aufsichtsrat der adidas AG hat Michelle Robertson (48) mit Wirkung zum 1. Januar 2024 als Vorstandsmitglied, zuständig für den Bereich Global Human Resources, People and Culture, bestellt. Die Britin hatte seit über 18 Jahren sowohl bei adidas als auch zuvor bei Reebok verschiedene Positionen im Personalbereich inne. Seit Juli 2023 leitet sie bereits übergangsweise den Bereich Global Human Resources bei adidas und berichtet an den Vorstandsvorsitzenden Bjørn Gulden.

„Wir sind sehr erfreut, erneut eine starke interne Kandidatin als Vorstandsmitglied ernennen zu können. Außerdem freut uns, dass der wichtige Bereich Human Resources nun wieder im Vorstand vertreten ist. Mit ihrer fundierten Fachkenntnis, ihrem Engagement für die Mitarbeiter*innen und ihrer Leidenschaft für die Marke wird Michelle dazu beitragen, die Rolle von adidas als einem der besten Arbeitgeber weltweit weiter zu stärken“, so Thomas Rabe, Aufsichtsratsvorsitzender der adidas AG.

Bjørn Gulden sagte: „Michelle hat als Interim-Leiterin des Bereichs Global HR hervorragende Arbeit geleistet. Sie kennt die Branche, das Unternehmen und, am allerwichtigsten, unsere Mitarbeiter*innen. Ich kann mir niemand Besseren vorstellen, um gemeinsam weiter daran zu arbeiten, dass adidas ein mitarbeiterorientierter, diverser und inklusiver Arbeitgeber ist.“

Michelle Robertson fügte hinzu: „Ich freue mich riesig über diese Möglichkeit. adidas ist bereits ein großartiger Arbeitgeber. Zusammen mit diesem unglaublichen Team aus 60.000 passionierten, talentierten adidas Mitarbeiter*innen freue ich mich darauf, uns noch besser zu machen.“

Ab 1. Januar 2024 wird der Vorstand des Unternehmens aus Bjørn Gulden (Chief Executive Officer und Global Brands), Arthur Höld (Global Sales), Harm Ohlmeyer (Chief Financial Officer), Michelle Robertson (Global Human Resources, People and Culture) und Martin Shankland (Global Operations) bestehen.

Beliebt