Home / People & Kultur
People & Kultur

Diversity, Equity & Inclusion

Wir sind davon überzeugt, dass die Einbindung von ‚Diversity, Equity und Inclusion‘ (‚DEI‘ – Vielfalt, Gleichstellung und Inklusion) in unsere Kultur und in unsere Talentprozesse unseren Mitarbeitenden ein Gefühl der Zugehörigkeit gibt und unserer Marke einen echten Wettbewerbsvorteil verschafft. Wenn wir gleiche Ausgangsbedingungen für alle schaffen, hat jede*r Einzelne die gleiche Chance, sich zu verbessern, das eigene Führungspotenzial zu maximieren und hohe Leistungen zu erbringen. Durch das Rekrutieren der besten Talente und die Entwicklung unserer Mitarbeitenden auf eine Art und Weise, dass sie die reiche Vielfalt unserer Konsument*innen und Communitys widerspiegeln, fördern wir eine Kultur der Inklusion, in der wir Unterschiede wertschätzen und nutzen, um unsere Belegschaft einzubinden und mit unseren Konsument*innen in Kontakt zu treten.

Key Facts

33
‚Employee Resource Groups‘ (‚ERGs‘) repräsentieren 7 Dimensionen der Vielfalt.
39%
Frauen in Führungspositionen. Ziel: 40% bis 2025
120M
Investment in Ausbildung zur Gleichstellung Schwarzer und Lateinamerikanischer Communitys
17%
unserer US-Unternehmensbelegschaft sind Führungskräfte aus der Black & LatinX-Community


CEO Image

"WIR KÖNNEN UNSERE MISSION, DIE "BESTE SPORTMARKE DER WELT" ZU SEIN, NUR ERFÜLLEN, WENN WIR UNS VIELFALT, GLEICHSTELLUNG UND INKLUSION ZU EIGEN MACHEN. ALS EHEMALIGER SPORTLER UND SPORTROMANTIKER IST ES MIR EIN ANLIEGEN, EINE EINLADENDE KULTUR ZU FÖRDERN, DIE ES DEN MENSCHEN ERMÖGLICHT, DIE INNOVATIVSTEN UND LEISTUNGSSTÄRKSTEN PRODUKTE ZU ENTWICKELN."
Bjørn Gulden, Vorstandsvorsitzender

DEI STRATEGIE

Vielfalt, Gleichstellung und Inklusion (,DEI‘) war immer schon ein echter Wettbewerbsvorteil für adidas, insbesondere durch unsere Unterstützung und Partnerschaften mit diversen Athleten und marginalisierten Gemeinschaften.

Heute setzen wir uns für DEI ein, um „ein gleiches Spielfeld für alle zu schaffen", wobei wir uns auf drei Säulen stützen: Team, Kultur und Verantwortlichkeit.

Um unsere DEI-Strategie und -Initiativen zu unterstützen, arbeiten wir weiterhin an unseren Zielsetzungen und Verpflichtungen:

TEAM

Frauen in Führungspositionen: Im Rahmen seiner Mitarbeiterstrategie hat sich adidas ein messbares, ehrgeiziges Ziel gesteckt, das die DEI-Ambitionen unterstützen soll. Wir haben uns verpflichtet, bis zum Jahr 2025 den Anteil von Frauen in Führungspositionen (Director-Ebene und höher) weltweit auf über 40 % zu steigern. Im ersten Quartal 2023 hat adidas sein Ziel von 39,1 % erreicht und erweitert seine Ziele dahingehend, in den nächsten zehn Jahren ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis anzustreben, was die verfügbaren Talente in unseren globalen Märkten widerspiegelt. Die fortlaufende Ausweitung unserer Ziele und die Weiterentwicklung unserer weiblichen Talente entsprechen unserem Engagement für Gleichstellung sowie unserem Konsumentenfokus, denn Frauen stellen für unsere Marke eine elementare Konsumentengruppe dar.

Globale Gleichstellung unabhängig von ethnischer Zugehörigkeit: Unsere neue DEI-Strategie soll weltweit Gleichstellung unabhängig von ethnischer Zugehörigkeit fördern, indem wir unsere Datenerfassung und Talentinitiativen erweitern, um leistungsstarke Talente aus unterrepräsentierten und marginalisierten Gruppen zu identifizieren und zu unterstützen. Wir verpflichten uns dazu, Inklusivität für alle Dimensionen von Vielfalt und Intersektionalität zu fördern.

Vereint gegen Rassismus: adidas hat im Juni 2020 die Initiative ‚United Against Racism‘ ins Leben gerufen, um damit im US-Geschäft und in den dortigen Communitys die Bewegung für soziale Gerechtigkeit zu unterstützen und die Gleichstellung unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit zu fördern. Die Initiative umfasst eine Vielzahl an Verpflichtungen in den Bereichen Rekrutierung, Talententwicklung und gesellschaftliches Engagement mit dem Ziel, nachhaltige Veränderungen zu bewirken. Als Teil der Maßnahmen werden wir bis zum Jahr 2025 in den USA 120 Mio. US-$ zur Bekämpfung von Rassismus und zur Unterstützung Schwarzer Communitys investieren sowie jährlich 50 Universitätsstipendien für Schwarze Studierende bzw. Studierende mit lateinamerikanischem Hintergrund in den USA finanzieren. In dem Bestreben, die Menschen in den Communitys, in denen wir leben und arbeiten, widerzuspiegeln, haben wir angekündigt, dass wir bis 2025 den Anteil Schwarzer Menschen und Menschen lateinamerikanischer Herkunft innerhalb der US-Belegschaft erhöhen wollen, und zwar auf zwischen 20 und 23 % aller Corporate-Stellen, und davon 12 % in Führungspositionen (Director und höher). Im Jahr 2020 waren Schwarze Mitarbeitende und Mitarbeitende lateinamerikanischer Herkunft zu insgesamt 12 % und zu 7 % in Führungspositionen vertreten. Bis zum Ende des ersten Quartals 2023 kamen wir bereits auf 17 % (+5pp) insgesamt und 10 % (+3pp) in Führungspositionen.

Employee Resource Groups (‚ERGs‘): Freiwillige, selbstorganisierte, von Mitarbeitenden geleitete Gruppen, die Gemeinschaften der Zugehörigkeit schaffen und die Eingliederung fördern, indem sie Mitarbeitende mit gemeinsamen Identitäten, Diversitätsdimensionen und Interessen verbinden.  

Bei adidas gibt es 33 ERGs, die sieben Diversity-Dimensionen repräsentieren: Geschlechtsidentität, ethnische Zugehörigkeit, Glaube und Kultur, sexuelle Orientierung, Fähigkeiten, Generationen, Leben & Erfahrung sowie Veteranenstatus.  

Durch diese Dimensionen fungieren unsere adidas Gemeinschaften als Fürsprecher und Verfechter unserer DEI-Bemühungen innerhalb der Organisation. ERGs tragen auch dazu bei, das Engagement der Mitarbeitenden zu fördern, Einblicke zu gewähren und Herausforderungen und Hindernisse für unterräpresentierte Gruppen anzugehen.

VERANTWORTLICHKEIT

VERANTWORTLICHKEIT

Förderung inklusiver Führung: Freiwillige, selbstorganisierte, von Mitarbeitenden geleitete Gruppen, die Gemeinschaften der Zugehörigkeit schaffen und die Eingliederung fördern, indem sie Mitarbeitende mit gemeinsamen Identitäten, Diversitätsdimensionen und Interessen verbinden.

  

DEI Executive Council: Unser ,DEI Executive Council‘ umfasst eine Gruppe von Personen mit
vielfältigen Hintergründen aus dem gesamten Unternehmen, unter anderem mit allen Vorstandsmitgliedern sowie Führungskräften aus jedem Markt. Der Council arbeitet daran, die Rechenschaftspflicht in Bezug auf weltweite DEI-Initiativen zu stärken und die Umsetzung unserer DEI-Strategie voranzutreiben. Innerhalb ihrer jeweiligen Funktionen und Märkte verfolgen die Mitglieder des Council zudem das Ziel, funktionsübergreifende und marktbasierte Hindernisse zu identifizieren und zu beseitigen. Damit werden die Werte von adidas auf der Führungsebene verankert und vorgelebt.

KUlTur

WIE SIEHT ZUSAMMENHALT BEI ADIDAS AUS?

Schau dir an wie sich Zusammenhalt im Sport und am Arbeitsplatz darstellt.

Learn More

Beliebt