This website was built by using the latest techniques and technologies. Unfortunately, your current browser version doesn't support those technologies.

Please upgrade your browser in order to display the website correctly and gain full functionality.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

Seitentitel Bereich Angelegt am Auswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

Produktrücknahme und -entsorgung

adidas strebt danach, in Sachen Design, Produktion und Innovation neue Wege einzuschlagen.

In absehbarer Zukunft werden unsere Produkte am Ende ihres Lebenszyklus nicht mehr als Abfall, sondern vielmehr auch als wertvolle Ressource für neue Produkte angesehen. adidas hat bereits erste Schritte hin zu einem geschlossenen Produktkreislauf gemacht. Wir recyceln überschüssige Vorversionen von Produkten, managen den Vertrieb großer Warenmengen und recyceln Produkte, die nicht unseren Qualitätsansprüchen entsprechen, indem wir diese von unseren Distributionszentren in Deutschland weiterleiten.

Trotz enger Zusammenarbeit mit lokalen Abfallbeauftragten ist die letzte Phase im Lebenszyklus unserer Produkte für uns aufgrund der zahlreichen verschiedenen Abfallmanagementsysteme überall dort, wo unsere Produkte genutzt werden, nicht immer leicht zu steuern. Manchmal nehmen wir die gebrauchten Sportartikel unserer Konsumenten zurück, überprüfen die Qualität und spenden sie für einen guten Zweck, entweder direkt an Hilfsbedürftige oder an entsprechende Organisationen. Durch diesen nachhaltigen Ansatz wurde letztendlich unser Rücknahmeprogramm ins Leben gerufen, das Konsumenten ermöglicht, gebrauchte Produkte in unseren Stores abzugeben.