Home / Nachhaltigkeit / Nachhaltigkeitsmanagement
Nachhaltigkeit

Partner­schaftlicher Ansatz

Ein offener Umgang mit unseren Stakeholdern sowie eine führende Rolle einnehmen im Bereich Transparenz sind wesentliche Bestandteile unseres Nachhaltigkeitsmanagements.

Bei einem ausgereiften Nachhaltigkeitsprogramm wie dem von adidas ist die Zusammenarbeit mit Anspruchsgruppen nur selten einseitig. Beziehungen zu Stakeholdern entwickeln und verändern sich mit der Zeit; die Art der Dialoge verbessert sich und reift. Bei einer positiven und aufgeschlossenen Herangehensweise fällt es leicht, Meinungen zu teilen, unterschiedliche Ansätze zu respektieren und neue Partnerschaften aufzubauen.




Greenpeace Detox-Kampagne

Im Jahr 2011 initiierte Greenpeace International die DETOX-Kampagne mit der Forderung, gefährliche und schwer abbaubare Chemikalien aus allen Gliedern der globalen Beschaffungsketten zu verbannen – von den Baumwollfeldern über die Textilfabriken und Färbereien, in denen die Stoffe gefertigt werden, bis hin zur Bekleidungsproduktion. Die Kampagne richtet sich vornehmlich an Sportartikel- und bekannte Textilunternehmen, da Greenpeace der Meinung ist, dass diese als Vorreiter für einen Wandel in der gesamten Branche wirken können. Im Rahmen der Kampagne wurden die Unternehmen aufgefordert eine offizielle Selbstverpflichtung zu veröffentlichen und darin das Ziel zu unterstützen, auf gefährliche Chemikalien zu verzichten. Darüber hinaus wurde jedes Unternehmen angehalten, einen individuellen Maßnahmenplan („Roadmap“) mit Zeitrahmen und Schritten zum Erreichen dieses Ziels zu erstellen.

adidas trat von Anfang an in einen intensiven Dialog mit Greenpeace. Wir haben uns öffentlich dem Ziel von Greenpeace verpflichtet, aber auch betont, dass der Umgang mit Chemikalien in mehrstufigen Beschaffungsketten eine komplexe Herausforderung ist, bei der es auf die aktive Mitwirkung zahlreicher Akteure ankommt, um effektive und nachhaltige Lösungen zu finden.

Weitere Informationen zu unserem Umgang mit Chemikalien finden Sie hier.

Scroll
Datum Beschreibung Dokument
2014, Jun Zwischenbericht zum individuellen Fahrplan von adidas zum Verzicht auf gefährliche Chemikalien  Download PDF
2013, Okt Stellungnahme von adidas zu dem von Greenpeace veröffentlichem International Leadership Board Ranking Download PDF
2011, Nov adidas individual roadmap toward zero discharge of hazardous chemicals [Englische Version] Download PDF

 

adidas überprüft FSC®-Zertifizierung für Schnürsenkel

adidas hat im September 2020 die nachhaltige Schuhkollektion „Clean Classics“ präsentiert. Das Obermaterial der Sneaker besteht zu 70 Prozent aus recycelten Materialien. Für die Sohle kommt erneuerbarer und wiedergewonnener Gummi zum Einsatz. Alle verarbeiteten Materialien, einschließlich der Klebstoffe und Farben, sind frei von tierischen Inhaltsstoffen. Die Schnürsenkel sind aus Papier gefertigt.

adidas beabsichtigte, für die Schnürsenkel FSC-zertifiziertes Papier als nachhaltiges Ausgangsmaterial für die „Clean Classics“ zu beziehen. Derzeit können wir nicht lückenlos nachvollziehen, ob dieses zertifizierte Papier tatsächlich in die Produktion eingeflossen ist. Zur Aufklärung sind wir im engen Austausch mit unseren Zulieferern und dem Zertifizierer FSC. Darüber hinaus werden wir zukünftig die Kooperation mit FSC beim Bezug nachhaltiger Rohstoffe weiter ausbauen.

Als Sofortmaßnahme verwenden wir keinen Verweis auf die FSC-Zertifizierung im Rahmen der Produktpräsentation in unserem Onlineshop.  Sollten Sie weitere Informationen benötigen oder Fragen zu FSC haben, besuchen Sie bitte www.fsc.org.

 

Gewerkschaften und Koalitionsfreiheit in Indonesien

Indonesien ist seit Jahren eines unserer wichtigsten Beschaffungsländer in Asien. Dadurch konnten wir stetige Fortschritte und Verbesserungen hinsichtlich der Arbeitsbedingungen in dem Land beobachten. Dennoch sind wir uns der Tatsache bewusst, dass unsere Lieferanten mit bestimmten Herausforderungen konfrontiert sind, um unsere Arbeitsplatzstandards und die Erwartungen internationaler Nichtregierungsorganisationen zu erfüllen.

Ein Bereich, in dem wir eng mit Organisationen wie Oxfam Australia, der ITBLAV sowie lokalen Nichtregierungsorganisationen und Gewerkschaften kooperieren, ist die Erarbeitung eines Protokolls zur Koalitionsfreiheit in Indonesien. adidas übernahm die führende Rolle in einem Gremium aus Zulieferern und Markenvertretern, das 2010 mit dem Ziel einer engen Zusammenarbeit mit der Gewerkschaftsbewegung in Indonesien gegründet wurde. Dadurch soll ein grundlegender Rahmen für die Umsetzung von Gewerkschaftsrechten am Arbeitsplatz geschaffen werden. Die offizielle Unterzeichnung des Protokolls fand im Juni 2011 in Jakarta statt. Dieses Ereignis wurde von der internationalen Arbeitnehmerrechtsbewegung als „historischer Vertrag“ zwischen Sportbekleidungsmarken, Zulieferern und Gewerkschaften gefeiert.

Wir sind zuversichtlich, dass dieses Protokoll einen entscheidenden Maßstab für Zulieferer setzen wird, und dass seine Bestimmungen die unterschiedlichen Erwartungshaltungen angleichen können. Wir hoffen, dass damit Missverständnisse zwischen Betriebsleitung und Gewerkschaftsvertretern bezüglich Gewerkschaftsaktivitäten, Beitrittsrechten usw. reduziert und infolgedessen die Arbeitsbeziehungen in der Branche insgesamt verbessert werden können. Im Rahmen unserer Verpflichtung zu dem Protokoll haben wir alle unsere Zulieferer aufgerufen, das Protokoll zu unterzeichnen und der Umsetzung der darin genannten Anforderungen zuzustimmen. adidas hat zudem bei anderen internationalen Unternehmen, die in Indonesien einkaufen, aktiv für die Annahme des Protokolls geworben.

Sie können das Protokoll hier einsehen.

 

Nachfolgend finden Sie einige Beispiele unseres Engagements mit der Zivilgesellschaft: 

[Dokumente teilweise nur in englischer Sprache verfügbar]

Scroll
Datum Beschreibung Dokument
2021, Mär Stellungnahme zur Situation in Myanmar Download PDF
2020, Apr Maßnahmen für die Lieferkette während der COVID-19 Pandemie bei adidas Download PDF
2020, Mär

Antwort von adidas zu Untersuchunsergebnissen der ‘Australian Strategic Policy Institution (ASPI)’

Download PDF
2017, Jul Antwort zu Clean Clothes Campaign: PT Panarub Dwikarya Benoa

Link

 

2015, Okt Bericht des Stakeholder Dialogs: ‘Human Rights Impact of Major Sporting Events and the Role of Sponsors’

Link

 

2015, Aug Antwort zu Empfehlungen des WRC zu Yuen Yuen und Sozialversicherungen in der Volksrepublik China: Dieses Dokument ist Teil der Zusammenfassung der unabhängingen Beschwerden, die wir 2014 erhalten haben. Die Zusammenfassung finden Sie im Bereich Menschenrechte  Download PDF
2012, Sep Brief an Universitäten in Nordamerika: Über die Aktivitäten im Zusammenhang mit der Fabrik PT Kizone Download PDF

Beliebt