This website was built by using the latest techniques and technologies. Unfortunately, your current browser version doesn't support those technologies.

Please upgrade your browser in order to display the website correctly and gain full functionality.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

Seitentitel Bereich Angelegt am Auswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

adidas Geschäft in China verzeichnet im Mai wieder Wachstum

adidas hat im Monat Mai den globalen Plan zur Wiedereröffnung seiner Stores entsprechend den Entscheidungen lokaler Behörden weiter umgesetzt. Infolgedessen sind zum heutigen Stand weltweit in etwa zwei Drittel der Stores des Unternehmens zumindest mit eingeschränkten Betriebszeiten wieder geöffnet.

In China, dem ersten großen Absatzmarkt des Unternehmens, der sich auf dem Weg der Erholung befindet, sind seit Mitte April alle eigenen sowie partnerbetriebenen Stores wieder geöffnet. Das Kundenaufkommen blieb im Mai zwar unter dem Vorjahresniveau, aber gezielte Maßnahmen zur Wiederbelebung des Einzelhandelsgeschäfts haben bereits zu allmählichen Verbesserungen seit der Wiedereröffnung der Geschäfte geführt. Das niedrigere Kundenaufkommen wurde durch höhere Konversionsraten und das außerordentliche Wachstum des E-Commerce-Geschäfts des Unternehmens mehr als kompensiert. Infolgedessen konnte in China für den Monat Mai ein Umsatzwachstum erzielt werden. In Folge der früher als erwarteten Rückkehr zu Wachstum geht adidas nun davon aus, dass der Umsatz in China im zweiten Quartal in etwa auf Höhe des Vorjahres liegen wird.

Entsprechend der Erwartung von adidas hinsichtlich einer allmählichen Normalisierung des Geschäfts sind fast alle eigenen Stores in weiteren Märkten innerhalb von Asien-Pazifik sowie in Emerging Markets wieder in Betrieb. In Europa sind zum heutigen Stand drei Viertel der Stores des Unternehmens wieder geöffnet, die Mehrheit allerdings mit verkürzten Betriebszeiten. Während in Russland/GUS in etwa die Hälfte der Stores den Betrieb wiederaufgenommen hat, liegen die Wiedereröffnungsraten in Nordamerika und Lateinamerika noch deutlich unter 50 %. 

Da diese Entwicklungen insgesamt gesehen den bisherigen Annahmen des Unternehmens weitgehend entsprechen, erwartet adidas keine wesentliche Abweichung von dem am 27. April 2020 veröffentlichten Ausblick für die Umsatz- und Gewinnentwicklung im zweiten Quartal. Weitere Einzelheiten zu den finanziellen und operativen Ergebnissen des Unternehmens im zweiten Quartal werden mit der Bekanntgabe der Halbjahresergebnisse am 6. August 2020 veröffentlicht.