Diese Webseite wurde unter Verwendung modernster Techniken und Technologien umgesetzt. Leider unterstützt Ihre Browser-Version nicht alle dieser Technologien.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

SeitentitelBereichAngelegt amAuswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

adidas Gruppe veräußert Mitchell & Ness

Die adidas Gruppe gab heute bekannt, dass sie eine feste Vereinbarung zur Veräußerung ihres Mitchell & Ness Geschäfts an eine neu gegründete Gesellschaft, die sich mehrheitlich im Besitz von Juggernaut Capital Partners befindet, unterzeichnet hat. In Zusammenarbeit mit einem bewährten globalen Managementteam und strategischen operativen Partnern beabsichtigt die neue Gesellschaft, die Fähigkeiten dieser Plattform zu nutzen, um sowohl organisch als auch durch die Akquisition komplementärer Geschäftsbereiche zu wachsen. Die Transaktion gilt vorbehaltlich der üblichen Closing-Bedingungen und wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2016 abgeschlossen sein. 

Infolge der Transaktion wird der adidas Konzern zum Zeitpunkt des Closings einen positiven Einmaleffekt auf die Gewinn-und-Verlust-Rechnung ausweisen. Der Betrag wird voraussichtlich im niedrigen bis mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich liegen und in den sonstigen betrieblichen Erträgen als Teil des Gewinns aus fortgeführten Geschäftsbereichen erfasst werden. Der Konzern hat beschlossen diesen Betrag zu reinvestieren, um seine Initiativen im Rahmen des strategischen Geschäftsplans ‚Creating the New‘ weiter voranzutreiben. Diese zielen darauf ab, das Unternehmen für kontinuierliche Umsatz- und Gewinnsteigerungen zu stärken.  

„Mitchell & Ness ist eine starke Lifestyle-Marke, die für ihre authentischen Mützen und ihre hochwertige Bekleidung bekannt ist. Unser Fokus liegt jedoch mehr auf dem Sportbereich. Mit unserem Markenportfolio wollen wir Sportlern ermöglichen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen und Konsumenten inspirieren, ein aktives Leben zu führen. Der Geschäftsbereich nostalgische Mützen und Bekleidung ist für diese Strategie nicht wesentlich. Durch die Veräußerung von Mitchell & Ness können wir unsere Komplexität reduzieren und unsere Konsumenten mit unseren Kernmarken noch gezielter ansprechen“, sagte Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender der adidas Gruppe. 

„Wir freuen uns auf diese Partnerschaft mit Branchenveteran Kevin Wulff sowie mit dem derzeitigen Managementteam und den Mitarbeitern von Mitchell & Ness, um den Erfolg der Marke Mitchell & Ness weiter auf- und ausbauen zu können“, sagte Craig Hille, Managing Director von Juggernaut Capital Partners. 

Mitchell & Ness mit Sitz in Philadelphia, Pennsylvania, ist eine globale Plattform für nostalgische Mützen und Bekleidung mit langjährigen Lizenzvereinbarungen über mehrere Profi-Sportligen hinweg, darunter die NBA, NHL, MLB und NFL. 

Robert W. Baird & Co. agierte als exklusiver Finanzberater der adidas AG und Ropes & Gray LLP als Legal Counsel. 

Symphony Investment Partners agierten als Berater für den Käufer und Robinson Bradshaw als Rechtsberater.