Diese Webseite wurde unter Verwendung modernster Techniken und Technologien umgesetzt. Leider unterstützt Ihre Browser-Version nicht alle dieser Technologien.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

SeitentitelBereichAngelegt amAuswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

adidas bricht eigenen Umsatzrekord im Fußball

Im Jahr 2012 erwartet adidas in der Kategorie Fußball einen Umsatz von deutlich über 1,6 Mrd. €

Herzogenaurach/Warschau, 21. Juni 2012 – „Die Titelverteidigung als erfolgreichste Fußball-Marke Europas und der Welt ist adidas schon jetzt sicher. adidas führt die Bilanz bei der UEFA EURO 2012™ in jeder Hinsicht an: sei es bei Umsatz, Marken-Sichtbarkeit oder Innovationskraft“, sagte Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender der adidas Gruppe, bei einer Pressekonferenz am heutigen Nachmittag vor dem ersten Viertelfinalspiel der UEFA EURO 2012™ in Warschau.

Im Jahr 2012 erwartet adidas in der Kategorie Fußball einen Rekordumsatz von deutlich über 1,6 Mrd. €. Damit wird adidas seine Bestmarke aus dem Fußball-Weltmeister­schaftsjahr 2010 (1,5 Mrd. € Umsatz) erneut übertreffen. In 2008, dem letzten Europameisterschaftsjahr, lag der Fußball-Umsatz noch bei  1,3 Mrd. €.

Zum Rekordergebnis trägt bei, dass adidas im Jahr 2012 mehr als 7 Millionen Bälle im Design des ‚Tango 12‘ und somit mehr EURO-Bälle als jemals zuvor verkaufen wird. Der Offizielle Spielball der UEFA EURO 2012™ stößt bei Spielern, Experten und Konsumenten gleichermaßen auf hervorragende Resonanz.

„Die UEFA EURO 2012™ hat erneut unterstrichen, dass der Beitrag von adidas zur beliebtesten Sportart der Welt bei Spielern, Konsumenten und Fans außerordentlich positiven Anklang findet. Dieses Momentum werden wir nutzen, um unsere globale Marktführerschaft im Fußball weiter auszubauen“, sagte Markus Baumann, Senior Vice President adidas Global Football.

Die Dominanz von adidas im Fußball hatte sich bereits Anfang des Jahres 2012 angedeutet: Der Umsatz der Marke in der Kategorie Fußball war im ersten Quartal bereits um 23% gestiegen. Auch adidas Polen startete mit Hochgeschwindigkeit in das Europameisterschaftsjahr 2012 im eigenen Land und steigerte den Gesamtumsatz im selben Zeitraum um 50%.

Dank der UEFA EURO 2012™ ist adidas auch seinem Ziel, spätestens im Jahr 2015 Marktführer in Polen zu sein, ein signifikantes Stück näher gekommen. Das Ziel in Polen die Nummer 1 in der Kategorie Fußball zu werden, ist bereits jetzt erreicht. In der Ukraine ist adidas als Gesamt- und Fußball-Marktführer in das Jahr 2012 gestartet und konnte seine Führungsposition weiter ausbauen.