This website was built by using the latest techniques and technologies. Unfortunately, your current browser version doesn't support those technologies.

Please upgrade your browser in order to display the website correctly and gain full functionality.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

Seitentitel Bereich Angelegt am Auswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

AD-HOC: Der adidas Konzern erhöht Ausblick für 2010

Herzogenaurach – Der adidas Konzern gibt heute vorläufige Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2010 bekannt.
 
Der Konzernumsatz stieg sowohl währungsbereinigt als auch in Euro um 4% auf fast 2,7 Mrd. €. Infolge der höheren Bruttomarge und der verbesserten betrieblichen Aufwendungen stieg das Betriebsergebnis im ersten Quartal 2010 auf 260 Mio. € (2009: 58 Mio. €). Die Beilegung eines Rechtsstreits und die Veräußerung eines Markenzeichens wirkten sich jeweils in Höhe eines niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Betrags auf diese Entwicklung aus. Der auf Anteilseigner entfallende Konzerngewinn stieg auf 168 Mio. € (2009: 5 Mio. €). Das verwässerte Ergebnis je Aktie im ersten Quartal belief sich auf 0,80 € (2009: 0,04 €).
 
Angesichts der positiver als erwarteten Entwicklung im ersten Quartal rechnet das Management nun damit, dass das Ergebnis je Aktie für das Gesamtjahr zwischen 2,05 € und 2,30 € liegen wird (bisher: zwischen 1,90 € und 2,15 €). Weitere Einzelheiten zu dem aktualisierten Ausblick werden mit der Veröffentlichung der Quartalsergebnisse am 4. Mai 2010 vorliegen.