Diese Webseite wurde unter Verwendung modernster Techniken und Technologien umgesetzt. Leider unterstützt Ihre Browser-Version nicht alle dieser Technologien.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

SeitentitelBereichAngelegt amAuswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

adidas Gruppe gibt neue Chief Officer für Sales und Retail bekannt

Neue Chief Officer werden sowohl für die Marke adidas als auch für die Marke Reebok verantwortlich sein

Herzogenaurach – Die adidas Gruppe gibt heute die Ernennung neuer Chief Officer für Sales und Retail bekannt, die sowohl für die Marke adidas als auch für die Marke Reebok verantwortlich sein werden. Diese Maßnahme ist Teil der Strategie, mit den Marken und Produkten der adidas Gruppe immer näher am Konsumenten zu sein. Mit Wirkung zum 1. Juli 2009 wird Roland Auschel die Rolle des Chief Sales Officer übernehmen. Michael Stanier kam am 15. Mai 2009 zur adidas Gruppe und übernimmt die Position des Chief Retail Officer. Wie bereits angekündigt wird die adidas Gruppe künftig keine regionalen Zentralen mehr in Europa und Asien haben. Stattdessen soll die direkte Zusammenarbeit zwischen dem globalen Team und den Märkten gestärkt werden.

Unter der Führung von Michael Stanier wird die komplette globale Verantwortung für das eigene Einzelhandelsgeschäft der Gruppe gebündelt, um einen einheitlichen Ansatz über alle Märkte hinweg sicherzustellen. Michael Stanier und sein Team haben die Aufgabe, Wachstum und Profitabilität sowie das Markenerlebnis für Konsumenten zu maximieren. Im Geschäftsjahr 2008 generierte die adidas Gruppe über 1,8 Mrd. € ihres Umsatzes mit den eigenen Einzelhandelsaktivitäten. Damit befindet sich die Gruppe auf einem Wachstumspfad, der mittelfristig zu einem Platz unter den Top 250 Retailern weltweit führen wird. Michael Stanier hatte vor seinem Wechsel zur adidas Gruppe Führungspositionen bei Marks & Spencer, Timberland und zuletzt GAP inne und verfügt somit über umfassende Erfahrung im internationalen Retail-Bereich.

Roland Auschel, derzeit Head of Region Europe/Middle East/Africa, wird in seiner neuen Rolle sämtliche lokalen Organisationen steuern und vorantreiben, um die operativen Ziele zu erreichen. Dazu gehören die Entwicklung und Implementierung branchenführender kommerzieller Strategien, ein ausgewogenes Management der Vertriebskanäle sowie die Stärkung der Handelsbeziehungen in den einzelnen Märkten. Die lokalen Managing Directors der adidas Gruppe werden an Roland Auschel berichten. Aufgrund ihrer strategischen und finanziellen Bedeutung werden adidas America, der Großraum China sowie Russland/GUS direkt an Erich Stamminger, Präsident der Marke adidas, berichten.

Sowohl Roland Auschel als auch Michael Stanier werden direkt an Erich Stamminger berichten. Für das Reebok Geschäft werden beide funktional ebenfalls an Uli Becker, Präsident der Marke Reebok, berichten.

„Durch die neue Struktur werden wir deutlich näher am Konsumenten und schneller am Markt sein. Somit ist unsere Organisation schneller, effektiver und flexibler“, sagt Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender der adidas Gruppe. „Gleichzeitig wird durch die direkte Zusammenarbeit zwischen dem globalen Marken- und Marketing-Management auf der einen Seite und den lokalen Märkten auf der anderen die Konsistenz unserer Markenbotschaften weltweit gestärkt.“

Die adidas Gruppe

Die adidas Gruppe ist einer der weltweit führenden Anbieter in der Sportartikelindustrie und unterhält ein sehr umfassendes Produkt-Portfolio um die drei Kernsegmente adidas, Reebok und TaylorMade-adidas Golf. Die Gruppe mit Sitz in Herzogenaurach beschäftigt mehr als 38.000 Mitarbeiter weltweit und generierte im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz in Höhe von 10,8 Mrd. €.