Diese Webseite wurde unter Verwendung modernster Techniken und Technologien umgesetzt. Leider unterstützt Ihre Browser-Version nicht alle dieser Technologien.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

SeitentitelBereichAngelegt amAuswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

adidas stellt neuesten DFB-Werbespot vor

Hauptdarsteller: Die Nationalmannschaft und das neue EM-Trikot + + + TV-Spot „Impossible Park Football“ ab heute im Fernsehen

Hannover/Herzogenaurach, 14. November 2007 – Gemeinsam mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) hat adidas heute seinen neuesten Werbespot vorgestellt. Begleitet wird die Kampagne, die in den nächsten vier Wochen auf allen für die Zielgruppe relevanten Sendern laufen wird, von umfangreichen Kommunikationsaktivitäten mit Printanzeigen, großen Plakataktionen sowie einem umfassenden Auftritt auf verschiedenen fußballaffinen Internetseiten sowie auf www.adidas.com/football.  Für die Produktion und Umsetzung zeichnete die Agentur TBWA\ in Berlin verantwortlich.

Hauptdarsteller in dem 40-sekündigen Werbespot sind Lukas Podolski, Bastian Schweinsteiger, Kevin Kuranyi, Bernd Schneider, Stefan Kießling und Per Mertesacker. Trotz der hochkarätigen Besetzung stehen jedoch nicht nur die Nationalspieler, sondern vor allem auch ihr Outfit im Mittelpunkt. Erstmalig treten die DFB-Stars in ihren neuen Trikots auf, die sie auch im nächsten Jahr bei der UEFA EURO 2008™ tragen werden, welche adidas als Offizieller Sponsor begleiten wird. Das Jersey, das seine Premiere auf dem Platz am kommenden Wochenende beim Spiel gegen Zypern feiern wird, besticht vor allem durch sein außergewöhnliches Design: Erstmals ziert ein breiter schwarz-rot-goldener Streifen die Brust der Spieler. In diesen Streifen sind die Nummer des Spielers und das Logo des Deutschen Fußball-Bundes integriert und symbolisieren damit die Zusammengehörigkeit zwischen dem einzelnen Spieler, dem Team und der ganzen Nation. Der Spot geht sogar noch einen Schritt weiter und lässt den Traum vieler Hobbyfußballer wahr werden: Mit Hilfe eines optischen Tricks wird aus jedem Parkfußballer ein Nationalspieler sobald er sich das neue Trikot überstreift. Auf diese Weise besticht Georg als Kevin Kuranyi durch bisher nicht für möglich gehaltene Tricks, spielt Silke als Bastian Schweinsteiger die Gegner schwindelig, während Florian als Lukas Podolski ein Tor nach dem anderen erzielt.

Neben diesen imaginären Fähigkeiten hat das neue Nationalmannschaftstrikot darüber hinaus auch wieder viele technische Neuerungen zu bieten: Während anatomisch geformte Ventilationsöffnungen eine noch intensivere Belüftung und Kühlung des Körpers ermöglichen, sorgen das ergonomische 3D-Muster des Trikots und eine spezielle Gewebekombination für verbesserten Sitz und maximale Bewegungsfreiheit. Darüber hinaus findet sich im Kragen, der wie alle anderen Teile des Trikots geklebt und nicht genäht wurde und so Hautirritationen durch Nähte vermeidet, ein weiteres Designmerkmal. Als Erinnerung an die früheren Erfolge bei Fußball-Europmeisterschaften, finden sich auf dem Nackenband die Jahreszahlen der drei bisherigen EM-Titel des DFB. Im Fachhandel wird das Trikot ab dem 15. November zu einem Preis von 69,95 Euro (Kindergrößen 49,95 Euro) erhältlich sein.