Diese Webseite wurde unter Verwendung modernster Techniken und Technologien umgesetzt. Leider unterstützt Ihre Browser-Version nicht alle dieser Technologien.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

SeitentitelBereichAngelegt amAuswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

adidas ernennt Pascal Martin zum President von adidas Japan

Tokio/Herzogenaurach, 23. Januar 2006 – adidas Japan K.K. hat mit Wirkung zum 1. März 2006 Pascal Martin zum President ernannt. Der 45-jährige Franzose wird direkt an Christophe Bezu, Head of adidas Region Asia/Pacific, berichten.

Pascal Martin kommt zu adidas von Nissan Motor Co. Ltd., wo er seit September 2003 General Manager innerhalb der Entwicklungsorganisation war. Vor Nissan arbeitete er als Berater bei Booz Allen Hamilton und war von 1994 bis 2003 als Unternehmer tätig. Nach seinem Studium an der Sorbonne in Paris und an der Stanford University hat Pascal Martin seine Karriere bei McKinsey & Company gestartet, wo er in Los Angeles und Paris verschiedene Positionen inne hatte. Pascal Martin ist begeisterter Skifahrer und Segler und spielt auch gern Tennis und Fußball. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

„Japan nimmt für unseren Erfolg in Asien eine Schlüsselposition ein“, kommentiert Christophe Bezu. „Mit Pascal Martins ausgezeichneten Leistungen und seinen hervorragenden Managementfähigkeiten bin ich mir sicher, dass wir den richtigen Mann gefunden haben, um für unser Geschäft in Japan anhaltendes Wachstum zu sichern und unsere in diesem Jahr gewonnene Marktführerschaft zu behalten.“

Pascal Martin ist der Nachfolger von Rob Langstaff, der zum 1. Januar 2006 als President bei adidas America Inc. das adidas Tagesgeschäft in Nordamerika übernommen hat. Christophe Bezu wird sich bis zum Antritt von Pascal Martin weiterhin um das Japan Geschäft kümmern.