Diese Webseite wurde unter Verwendung modernster Techniken und Technologien umgesetzt. Leider unterstützt Ihre Browser-Version nicht alle dieser Technologien.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

SeitentitelBereichAngelegt amAuswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

adidas und das Australische Olympische Komitee unterzeichnen Sponsorenvereinbarung

Sydney/Amsterdam, 21. September 2005 – Das Australische Olympische Komitee und adidas gaben heute eine Sponsorenvereinbarung bis 2016 bekannt.

Laut der ab sofort gültigen Vertragsvereinbarung wird adidas die australischen Olympioniken bei den nächsten Sommerspielen in Peking in 2008 sowie bei den Olympischen Spielen in 2012 und 2016 ausstatten. adidas hat das australische Olympiateam zum letzten Mal bei den Spielen 1996 in Atlanta ausgerüstet und wird jetzt wieder Wettkampf- und Freizeitkleidung für die Athleten, Trainer und Offiziellen zur Verfügung stellen.

Das AOC verbuchte bei den Olympischen Sommerspielen in Sydney im Jahr 2000 beachtliche Erfolge und erreichte sowohl dort als auch im Jahr 2004 in Athen insgesamt den vierten Platz in der Medaillenwertung. Australien stellte in Sydney den Rekord von 58 Medaillen auf und gewann in Athen 49 Medaillen, darunter rekordverdächtige 17 Goldmedaillen.

„Wir haben mit adidas über die Jahre immer sehr gut zusammengearbeitet und sind jetzt sehr erfreut, unsere alte Partnerschaft zu erneuern“, sagt AOC Präsident John Coates. „adidas weiß um die Stärke Australiens und die beeindruckende Leistung unserer Athleten auf der Weltbühne der Olympischen Spiele.“

„adidas hat eine lange Tradition im olympischen Sport und wir sind stolz darauf, wieder mit dem Australischen Olympischen Komitee zusammenzuarbeiten," sagt Jocelyn Robiot, adidas Global Sports Marketing Director. „Wir freuen uns auf die Arbeit mit dem australischen Team und darauf, dass ihre nächsten Olympischen Spiele sogar noch erfolgreicher werden.“

Die olympische Tradition reicht bei adidas zurück bis ins Jahr 1928, als der Firmengründer Adi Dassler die ersten Produkte für Sportler bei den Olympischen Spielen in Amsterdam gefertigt hat. Als offizieller Sportswear Partner der Olympischen Spiele 2008 in Peking wird adidas für alle Mitarbeiter des Organisationskomitees, alle freiwilligen Helfer und das technische Personal der Pekinger Spiele sowie der Paralympischen Spiele 2008 in Peking Sportbekleidung zur Verfügung stellen. Von adidas werden unter anderen die nationalen Olympischen Komitees von China, Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Kuba ausgerüstet.