Diese Webseite wurde unter Verwendung modernster Techniken und Technologien umgesetzt. Leider unterstützt Ihre Browser-Version nicht alle dieser Technologien.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

SeitentitelBereichAngelegt amAuswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

adidas-Salomon und Reebok geben Ablauf der Wartefrist nach Hart-Scott-Rodino für die geplante Akquisition bekannt

Herzogenaurach/Canton, MA, 4. Oktober 2005 – Die adidas-Salomon AG (DAX:ADSG.DE) und Reebok International Ltd. (NYSE:RBK) haben heute bekanntgegeben, dass die Wartefrist nach dem Hart-Scott-Rodino Antitrust Improvements Act von 1976 hinsichtlich der geplanten Akquisition von Reebok durch die adidas-Salomon AG abgelaufen ist. Infolgedessen sind keine weiteren kartellrechtlichen Prüfungen in den Vereinigten Staaten von Amerika erforderlich.

adidas-Salomon und Reebok gaben am 3. August 2005 bekannt, dass die Gremien beider Unternehmen einstimmig eine definitive Vereinbarung hinsichtlich des Kaufs aller ausstehenden Aktien von Reebok für 59,00 USD pro Aktie in bar durch adidas-Salomon beschlossen hatten. Der Transaktionswert inklusive Nettofinanzmittel von Reebok beträgt ungefähr 3,1 Mrd. € (3,8 Mrd. USD).

Wie bereits angekündigt, gilt die Transaktion vorbehaltlich der üblichen Closing-Bedingungen und kartellrechtlichen Zustimmungen sowie der Genehmigung durch die Aktionäre von Reebok. Beide Unternehmen gehen davon aus, dass die Transaktion im ersten Halbjahr 2006 abgeschlossen sein wird.

adidas-Salomon AG

adidas-Salomon ist einer der weltweit führenden Anbieter in der Sportartikelindustrie und unterhält ein sehr umfassendes Produkt-Portfolio mit Marken wie adidas und TaylorMade. Ohne das Salomon Geschäftssegment, dessen Veräußerung für Mitte Oktober vorgesehen ist, erreichte die adidas Gruppe mit 14.217 Mitarbeitern in 2004 weltweit einen Umsatz von 5,9 Mrd. €. Der auf die Anteilseigner entfallende Konzerngewinn aus dem fortgeführten und nicht fortgeführten Geschäft betrug in 2004 314 Mio. €.

Reebok International Ltd.

Reebok International Ltd. (NYSE: RBK), mit Sitz in Canton, MA, ist einer der weltweit führenden Designer, Anbieter und Vermarkter von Sport-, Fitness- und Freizeitartikeln im Bereich Schuhe, Bekleidung und Zubehör mit den Marken Reebok, Rockport, CCM, Jofa, Koho und Greg Norman. Reebok erzielte in 2004 einen Umsatz in Höhe von ca. 3,8 Mrd. USD. Weitere Informationen zu Reebok sind unter www.reebok.com nachzulesen.