Diese Webseite wurde unter Verwendung modernster Techniken und Technologien umgesetzt. Leider unterstützt Ihre Browser-Version nicht alle dieser Technologien.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

SeitentitelBereichAngelegt amAuswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

adidas-Salomon AG Stammaktien erfolgreich platziert

Herzogenaurach, 4. November - In Bezug auf die ad-hoc-Mitteilung vom 3. November meldet die adidas-Salomon AG die erfolgreiche Platzierung von 4.531.250 Aktien an institutionelle Investoren mittels eines Accelerated Bookbuilding Prozesses. Die Aktien wurden zum Preis von 143 € je Aktie platziert. Der Emissionserlös beläuft sich damit auf insgesamt 648 Mio. €. Der Umfang der Kapitalerhöhung entspricht knapp 10% des ausstehenden Grundkapitals der Gesellschaft.

Die Transaktion war insgesamt mehr als dreifach gezeichnet. Die Anzahl der ausstehenden Stammaktien nach der Kapitalerhöhung beläuft sich auf nunmehr 50.471.300 Stück. Die Aktien wurden bei deutschen und internationalen institutionellen Investoren platziert (einschließlich qualifizierter institutioneller Investoren aus den USA nach Rule 144A, U.S. Securities Act of 1933). Deutsche Bank AG und Merrill Lynch International haben die Transaktion als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners federführend begleitet. Zum Konsortium gehörte darüber hinaus die Dresdner Bank AG als Co-Lead Manager.

Der Emissionserlös in Höhe von rund 648 Mio. € wird zur Finanzierung der Übernahme von Reebok International Ltd, deren Abschluss für die erste Jahreshälfte 2006 vorgesehen ist, beitragen.

Herbert Hainer, adidas-Salomon AG Chairman und CEO, sagte “Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt, der unsere Bilanzstruktur verbessert und unsere Finanzierungskapazitäten im Hinblick auf die geplante Akquisition von Reebok im nächsten Jahr weiter stärkt.“

Die adidas Gruppe ist einer der weltweit führenden Anbieter in der Sportartikelindustrie und unterhält ein sehr umfassendes Produkt-Portfolio mit Marken wie adidas und TaylorMade. Mit Sitz in Herzogenaurach, erzielte die adidas Gruppe in 2004 mit 14.217 Mitarbeitern einen Umsatz von 5,9 Mrd. €. adidas-Salomon AG wird bis auf weiteres der rechtliche Name des Unternehmens bleiben, bis die Aktionäre der Namensänderung in adidas AG auf der Hauptversammlung im Mai 2006 zugestimmt haben.