Diese Webseite wurde unter Verwendung modernster Techniken und Technologien umgesetzt. Leider unterstützt Ihre Browser-Version nicht alle dieser Technologien.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

SeitentitelBereichAngelegt amAuswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

adidas etabliert Area Status für Russland/GUS und stärkt Area Emerging Markets

Herzogenaurach, 7. Oktober 2005 - Die adidas Region Europa hat seine Geschäftstätigkeit in Russland/GUS sowie in der so genannten Area Emerging Markets neu organisiert, um diese Märkte zu stärken und die Regionen für weiteres Wachstum zu positionieren.

Mit sofortiger Wirkung erhält Russland/GUS (Ukraine, Kasachstan, Weißrussland, Usbekistan, Armenien, Aserbaidschan) Area Status (Area Russia/CIS), um diesen schnell wachsenden Markt weiter zu erschließen. Area Emerging Markets umfasst Zone Middle (Türkei, Bulgarien, Rumänien, Zypern), den Nahen Osten und Afrika.

„Nach der erfolgreichen Zusammenfassung unserer Geschäftsaktivitäten in Nord-, Mittel- und Südeuropa haben wir jetzt die richtige Organisationsstruktur etabliert sowie alle wichtigen Positionen besetzt, um unser Geschäft noch weiter zu stärken und unseren Erfolg in diesem Teil der Region, wo sich unser Geschäft außerordentlich gut entwickelt, fortzusetzen," sagte Roland Auschel, Leiter der Region Europa, Naher Osten und Afrika bei adidas.

Aufgrund der neu geschaffenen Area Russia/CIS berichtet der derzeitige Geschäftsführer Martin Shankland (33) nun direkt an Roland Auschel. Martin Shankland kam 1997 zu adidas Moskau als Director Finance & Controlling. Im Jahr 2000 wurde er zum Geschäftsführer von adidas Moskau ernannt.

Osman Ayaz (49), der in den letzten Jahren die Geschäftsaktivitäten der Zone Middle erfolgreich geleitet hat, übernimmt die Position des Geschäftsführers adidas Emerging Markets. Er wird nach Dubai umziehen und dort auch für adidas Middle East verantwortlich sein. Osman Ayaz kam 1988 zu adidas. Dort hielt er verschiedene Positionen und übernahm dann 1999 die Verantwortung als Geschäftsführer von adidas Türkei sowie 2003 die erweiterte Verantwortung als Geschäftsführer Zone Middle. Osman Ayaz wird in seiner neuen Position an Roland Auschel berichten.

Haluk Ozmutlu (39) übernimmt die Position als Geschäftsführer adidas Zone Middle. Er wird weiterhin von Istanbul aus arbeiten. Nach seinem Eintritt bei adidas Türkei in 1998 war er in verschiedenen Vertriebspositionen tätig, die ihn zu seiner derzeitigen Position als Commercial Director führten. Haluk Ozmutlu wird an Osman Ayaz berichten.

Die adidas Region Europa umfasst acht Areas, darunter Area Emerging Markets, Area Russia/CIS, Area France und Area Italy. Area Central besteht aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen, Ungarn, der Tschechischen Republik, Slowenien und der Slowakei. Zu Area North gehören Großbritannien, Irland und die Benelux-Länder. Area Iberia umfasst Spanien und Portugal und Area Nordic Skandinavien und das Baltikum.