Diese Webseite wurde unter Verwendung modernster Techniken und Technologien umgesetzt. Leider unterstützt Ihre Browser-Version nicht alle dieser Technologien.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

SeitentitelBereichAngelegt amAuswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

Salomon startet ein Restrukturierungsprogramm

Herzogenaurach/Annecy - Salomon, die "Freedom Action Sports" Einheit des adidas-Salomon Konzerns hat ein Restrukturierungsprogramm zur Verbesserung der Profitabilität und zur langfristigen Beibehaltung der Wettbewerbsfähigkeit gestartet.

Salomon wird den Anteil von 55% der Skiproduktion in Frankreich bis 2007 auf 35% reduzieren, und zwar vor allem durch die Verlagerung nach Rumänien. Zusätzlich werden bestimmte Produktbereiche wie Snowboards und Inline-Skates zum Teil nach China ausgelagert werden. Im Zuge dieses Programms wird Salomon innerhalb der nächsten zwei Jahre in Frankreich 160 Stellen abbauen. Dabei legt Salomon großen Wert darauf, diesen Stellenabbau in Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften durch vorgezogene Pensionierungen, Stellenverlagerungen und anderen Maßnahmen so sozialverträglich wie möglich zu gestalten.

adidas-Salomon ist einer der weltweit führenden Anbieter in der Sportartikelindustrie und unterhält ein sehr umfassendes Produkt-Portfolio mit Marken wie adidas, Salomon und TaylorMade. Salomon ist die Nr. 1 unter den Wintersportmarken mit führenden Positionen im Ski-, Bindungs- und Skischuhbereich. Salomon, mit Firmensitz im französischen Annecy, hat weltweit mehr als 2.800 Mitarbeiter, über 1.700 davon in Frankreich. Der gesamte adidas-Salomon Konzern beschäftigt weltweit mehr als 16.750 Mitarbeiter.