Diese Webseite wurde unter Verwendung modernster Techniken und Technologien umgesetzt. Leider unterstützt Ihre Browser-Version nicht alle dieser Technologien.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

SeitentitelBereichAngelegt amAuswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

adidas ist offizieller Partner der Olympischen Spiele 2004 in Athen

Athen/Amsterdam/Herzogenaurach, den 17. März 2004 - adidas gab heute bekannt, dass das Unternehmen offizieller Partner bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen sein wird. Nach Vereinbarung mit dem Organisationskomitee für die Olympischen Spiele wird adidas die Ausrüstung für den Mitarbeiterstab (Angestellte und Freiwillige) sowie die Technischen Funktionäre von ATHEN 2004 und den Paralympischen Spielen stellen. Darüber hinaus liefert adidas auch die Ausrüstung für den olympischen Fackellauf.

"adidas ist stolz und fühlt sich geehrt dabei sein zu dürfen, wenn das größte und aufregendste Sportereignis an seine Geburtsstätte zurückkehrt," sagt Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender von adidas-Salomon. "adidas ist schon Teil der olympischen Bewegung seit Adi Dassler 1928 sein erstes Paar Sprintspikes für einen Olympioniken gefertigt hat. Die XXVIII. Spiele der Neuzeit werden erneut ein weltweit sichtbarer Beweis für unser Engagement für Sportler, Produkte sowie Innovation sein und unsere Führungsposition unterstreichen."

"Wir freuen uns darauf, bei der Olympiade 2004 eine einzigartige Heimkehr mit der ganzen Welt zu teilen. Wir arbeiten darauf hin, technisch hervorragende Spiele zu organisieren und sind der Überzeugung, dass adidas mit den besten Produkten dazu beitragen wird, die Freiwilligen und den Mitarbeiterstab zu Höchstleistungen zu inspirieren!" sagt Gianna Angelopoulos-Daskalaki, Präsidentin der Olympischen Spiele 2004 in Athen.

adidas hat sich bereits als eine der führenden Marken bei den Olympischen Spielen etabliert. adidas rüstet 21 Nationale Olympische Komitees aus, darunter Gastgeber Griechenland sowie die USA, Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Kuba. Insgesamt werden über 4.000 Sportler in drei Streifen antreten, und adidas wird für 26 von 28 olympische Disziplinen Produkte liefern, darunter auch die offiziellen Spielbälle für Fußball und Handball.

Rekord-Schwimmstar Ian Thorpe (Australien), Hochspringerin Hestrie Cloete (Südafrika), Lauflegende Haile Gebrselassie (Äthiopien), Gewichtheber Pyrros Dimas (Griechenland), Sprintweltmeister Kim Collins (St. Kitts und Nevis), Olympischer Sprintmeister Maurice Greene (USA) und Rekord-Zehnkämpfer Roman Sebrle (Tschechische Republik) sind unter den adidas Hoffnungsträgern auf eine Goldmedaille. Alle werden in den neusten adidas Schuh- und Bekleidungsinnovationen bei den Olympischen Spielen antreten.

Die olympische Tradition reicht bei adidas zurück bis ins Jahr 1928, als der Firmengründer Adi Dassler die ersten Produkte für Sportler bei den Olympischen Spielen in Amsterdam gefertigt hat. Seitdem ist der Name adidas eng mit den Olympischen Spielen verbunden. Olympische Idole wie Jesse Owens, Emil Zatopek, Wilma Rudolph, Bob Beamon, Dick Fosbury, Nadia Comaneci und Haile Gebrselassie haben sportliche Höchstleistungen in adidas Produkten erzielt.