Diese Webseite wurde unter Verwendung modernster Techniken und Technologien umgesetzt. Leider unterstützt Ihre Browser-Version nicht alle dieser Technologien.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

SeitentitelBereichAngelegt amAuswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

adidas-Salomon zum vierten Mal in Folge im Dow Jones Sustainability Group Index

Herzogenaurach, den 17. September 2003 - Die adidas-Salomon AG ist zum vierten Mal in Folge in den Dow Jones Sustainability Group Index (DJSGI) aufgenommen worden. Der DJSGI, ist der erste globale Aktienindex der Welt, der die Performance der weltweit führenden nachhaltigkeitsorientierten Unternehmen verfolgt.

Die Zusammensetzung des Dow Jones Sustainability Group Index wird jährlich neu überprüft. In seinem Bericht analysierte Dow Jones die Performance der adidas-Salomon AG in den Bereichen Soziales, Umwelt und Finanzen und kam zu dem Schluss, dass adidas-Salomon in punkto Nachhaltigkeit branchenführend ist. Diese Fortschritte werden durch das internationale Überwachungsteam des Konzerns unterstützt, das in Zusammenarbeit mit den Zulieferern die Einhaltung des Verhaltenskodex der adidas-Salomon AG, die "Standards of Engagement", sicherstellt. Außerdem hat die adidas-Salomon AG durch die Veröffentlichung ihres dritten Sozial- und Umweltberichts "Hinter unserer Marke" im März diesen Jahres, die Maßnahmen zur Überprüfung von Beschäftigungsstandards und zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Zulieferbetrieben aufgezeigt. Der Bericht zeigt auch wie adidas-Salomon Produkte die Auswirkungen auf die Umwelt reduziert.
"Die Aufnahme in den DJSGI zum vierten Mal in Folge bestätigt unser Engagement, unsere Verpflichtung und unseren Fortschritt in Sozial- und Umweltangelegenheiten", sagte Manfred Ihle, Vorstandsmitglied der adidas-Salomon AG verantwortlich für Recht und Umwelt. "Nachhaltigkeit heißt soziale und umweltrelevante Belange mit stabilem Wachstum auf der Basis solider Finanzkraft zu vereinbaren."
Die Bemühungen des Konzerns wurden Ende August auch von Ethibel anerkannt, einem Beratungsorganisation für nachhaltiges und ethisches Investieren, die beschlossen hat, adidas-Salomon in sein Ethibel Investitionsregister aufzunehmen. Dieses Register bildet die Grundlage einer Reihe nachhaltiger Investmentfonds, die in Europa und Australien angeboten werden. Diese Entscheidung basiert auf zwei unabhängigen Studien. Sowohl die Studie über die globale Sportschuhindustrie als auch die Sektorstudie über die europäische Bekleidungs-, Textil- und Luxusgüterbranche ergaben, dass adidas-Salomon auf allen Gebieten der sozialen Verantwortlichkeit von Unternehmen die beste Leistung erbrachte: in der Sozialpolitik (sowohl intern als extern) sowie in der Umwelt- und Wirtschaftspolitik.
Für mehr Informationen zum DJSGI und Ethibel, besuchen Sie bitte www.sustainability-index.com bzw. www.ethibel.org.