Diese Webseite wurde unter Verwendung modernster Techniken und Technologien umgesetzt. Leider unterstützt Ihre Browser-Version nicht alle dieser Technologien.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

SeitentitelBereichAngelegt amAuswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

Ross McMullin in den Vorstand der adidas-Salomon AG berufen

Herzogenaurach, 6. August 2002 - Der Aufsichtsrat der adidas-Salomon AG hat heute Ross McMullin (45) mit Wirkung zum 1. September 2002 in den Vorstand der adidas-Salomon AG berufen. Ross McMullin kam am 1. Juli 2000 als Präsident von adidas America Inc., der nordamerikanischen Tochtergesellschaft des Konzerns mit Sitz in Portland, Oregon, zu adidas-Salomon. Er wird weiterhin für das gesamte Geschäft von adidas und Salomon in Nordamerika verantwortlich zeichnen.

Mit dieser Ernennung unterstreicht adidas-Salomon sein starkes Engagement in Nordamerika, dem größten Sportartikelmarkt der Welt, in dem das Unternehmen für 2002 mit zweistelligem Umsatzwachstum rechnet. Mit der Ernennung von Ross McMullin wird der Vorstand von sechs auf sieben Mitglieder erweitert. Die dort vertretenen fünf verschiedenen Nationalitäten spiegeln den globalen Charakter und die internationale Ausrichtung des Unternehmens wider.

Ross McMullin, ein kanadischer Staatsbürger, verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Konsumgüterindustrie und hatte sowohl in den USA als auch in Europa leitende Führungspositionen inne. Während seiner siebzehnjährigen Karriere bei Gillette bekleidete er Management-Positionen mit wachsender Verantwortung; bevor er zu adidas-Salomon kam, war er Präsident von Gillette Central Europe. Ross McMullin begann seine Karriere bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Peat, Marwick and Mitchell.