Medien

adidas Gruppe übernimmt Joint Venture in Korea

Fr., 01. September 2006

Herzogenaurach/Seoul, 1. September 2006 – Mit Wirkung zum heutigen Tag hat die adidas Gruppe durch den Erwerb der verbleibenden 49% der Anteile von ihrem Joint Venture-Partner die vollständige Kontrolle über die Tochtergesellschaft für die Marke adidas in Korea, adidas Korea Ltd, übernommen. Über die finanziellen Einzelheiten des Erwerbs wurde Stillschweigen vereinbart.

Dies unterstreicht die Strategie der Gruppe, ihre Marken in wichtigen Märkten durch 100%ige Tochtergesellschaften zu unterstützen. Die Gruppe ist überzeugt, dass dieser Schritt ihre führende Position in Asien weiter verstärken wird.

Der Rückkauf von Distributoren und Joint Venture-Partnern hat sich für die adidas Gruppe in den letzten Jahren als sehr erfolgreich erwiesen. So hat sich zum Beispiel in Italien das Geschäft seit dem Buyout im Jahr 2002 mehr als verdoppelt und es gab beträchtliche Zuwächse in der Türkei, in Dänemark und in Portugal, wo in den letzten fünf Jahren Buyouts stattgefunden haben. Am bedeutendsten war der Distributoren-Buyout in Japan im Jahr 1999, der dem adidas Team ermöglichte, die Marke proaktiver zu kontrollieren und im zweitgrößten Sportartikelmarkt der Welt die Marktführerschaft zu übernehmen.

Die adidas Gruppe

Die adidas Gruppe ist einer der weltweit führenden Anbieter in der Sportartikelindustrie und unterhält ein sehr umfassendes Produkt-Portfolio um die drei Kernsegmente adidas, Reebok und TaylorMade-adidas Golf. Die Gruppe mit Sitz in Herzogenaurach beschäftigt mehr als 25.000 Mitarbeiter weltweit und generiert einen Umsatz in Höhe von ca. 9,5 Mrd. €.

 

Beliebt