Medien

adidas-Salomon gründet Mavic-adidas Cycling

Di., 22. April 2003

adidas-Salomon gab heute die Einrichtung von Mavic-adidas Cycling bekannt, einer neuen operativen Einheit, die die Aktivitäten des Konzerns in den Bereichen Straßenradsport und Mountainbiking steuern wird.

Mavic entwickelt so genannte Hardgoods wie Laufräder, Felgen und andere Fahrradkomponenten. adidas Cycling produziert Softgoods, d.h. Fahrradschuhe sowie dazugehörige Textilien und Accessoires. Die neue Einheit, Mavic-adidas Cycling, wird für Design, Marketing, Vertrieb und Distribution von allen Mavic und adidas Cycling Produkten verantwortlich sein.

Diese neue Organisation wird uns ermöglichen, neue Wachstumschancen weltweit zu nutzen, sagt Herbert Hainer, Vorstandsvorsitzender von adidas-Salomon. Wir erwarten Vorteile in drei Hauptbereichen: erweiterten Vertrieb, verstärkte Konzentration auf die Produktentwicklung sowie Synergien im Bereich Sports Marketing. Dies wird zu höheren Qualitätsstandards und einer Erhöhung der Rentabilität führen.

Der Radsportmarkt hat ein Umsatzvolumen von ca. 5 Mrd. Euro weltweit. Durch die Einrichtung der neuen Einheit will Mavic-adidas Cycling ein wichtiger Marktteilnehmer in dieser Industrie werden.

Mavic-adidas Cycling hat ihren Sitz in der Zentrale von Salomon im französischen Annecy und wird von Bernard Millaud (44), dem bisherigen Geschäftsführer von Mavic, geleitet. Die neue Einheit wird ihre Geschäftstätigkeit im August 2003 aufnehmen, wobei die erste voll integrierte Mavic-adidas Cycling Kollektion von Softgoods im Frühjahr/Sommer 2005 auf den Markt kommen wird.

 

Beliebt