Medien

adidas-Salomon AG wird keine neue Freizeitmarke einführen

Do., 20. Januar 2000

Herzogenaurach, den 20.01.2000 - adidas-Salomon wird keine neue Marke für den Markt der Freizeitmode einführen. Diese Entscheidung fällte der Vorstand der adidas-Salomon AG nach Abschluss einer umfangreichen Test- und Marktforschungsphase. "Nach den Ergebnissen der Tests und Marktforschung mussten wir zu dem Schluss kommen, das Projekt nicht weiter zu verfolgen," sagte Herbert Hainer, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der adidas-Salomon AG. "Die Ergebnisse zeigten uns, daß auch in diesem Segment unsere Marken sowie unsere Kompetenz im Sportartikelbereich noch enormes Potential für zukünftiges Wachstum bieten. Wir möchten unsere gesamten Bemühungen darauf konzentrieren, dieses Potential zu nutzen und unsere bestehenden Marken weltweit erfolgreich zu pflegen und weiter auszubauen."

adidas-Salomon wird seine Präsenz im Markt der Freizeitmode, oder "Active Leisurewear", mit den bestehenden Marken verstärken, ohne den sportlichen Charakter dieser Marken zu verwässern. "Wir sind und bleiben dem verpflichtet, was wir "echten Sport" nennen," sagte Herbert Hainer. "Unsere Marken bilden das stärkste Markenportfolio unserer Branche und werden das weitere Wachstum unseres Unternehmens weltweit sicherstellen."

Die adidas-Salomon AG ist das zweitgrößte Sportartikelunternehmen der Welt und vertreibt ihre Produkte weltweit in mehr als 160 Ländern.

Beliebt