Diese Webseite wurde unter Verwendung modernster Techniken und Technologien umgesetzt. Leider unterstützt Ihre Browser-Version nicht alle dieser Technologien.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

SeitentitelBereichAngelegt amAuswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

Kooperationen und Mitgliedschaften

Die adidas Gruppe unterhält starke Beziehungen im Nachhaltigkeitsbereich.

Die nachfolgende Tabelle fasst die wichtigsten Kooperationen und Mitgliedschaften der adidas Gruppe im Nachhaltigkeitsbereich zusammen. Wir legen die Hauptgründe für unsere kontinuierliche Beteiligung in den einzelnen Organisationen im Folgenden dar.

 OrganisationTypMitglied seitStatusGrund für Teilnahme
Apparel and Footwear International RSL Management (AFIRM) Working GroupBranchenverband2004Mitbegründer und aktiver Teilnehmer.Branchenführende Gruppe, die sich für die Reduzierung der Auswirkung von Schadstoffen einsetzt und die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften überwacht.
Better Cotton Initiative (BCI)Multi-Stakeholder-Organisation2004Mitbegründer und aktiver Teilnehmer.Förderung messbarer Verbesserungen bei den wichtigsten ökologischen und sozialen Auswirkungen des weltweiten Baumwollanbaus.
Bündnis für nachhaltige TextilienMulti-Stakeholder-Initiative der Bundesregierung2015Teilnehmendes Unternehmen; Mitglied der Arbeitsgruppen ‚Prüfen‘ und ‚Chemikalien‘Förderung messbarer sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Verbesserungen entlang der Textil- und Bekleidungsbeschaffungskette
ChemSec (Chemical Secretariat)Internationale gemeinnützige Umweltorganisation2015

Teilnehmendes Unternehmen

Minimierung der Verwendung von gefährlichen Chemikalien und deren Auswirkung auf Gesundheit und Umwelt sowie Förderung nachhaltiger Innovation
European Outdoor Group (EOG)Branchenverband2009Mitglied und aktiver Teilnehmer; zwischenzeitlich stellvertretender Vorsitz der Arbeitsgruppe für NachhaltigkeiZusammenarbeit mit Akteuren der Outdoor-Branche zum Thema Nachhaltigkeit.
Fair Factories Clearinghouse (FFC)Gemeinnützige Organisation2006Mitbegründer (Reebok) und aktiver Teilnehmer; Sitz im Vorstand.Förderung der Transparenz sowie branchenweiter Austausch von Audit-Ergebnissen und Maßnahmenplänen.
Fair Labor Association (FLA)Gemeinnützige Organisation1999Mitbegründer und aktiver Teilnehmer; Sitz im Vorstand.Bereitstellung von unabhängiger Akkreditierung und Aufsicht über unsere internen Programme.
ILO Better WorkDreigliedrige Organisation2012Aktiver Teilnehmer.Partnerschaft zwischen der International Labour Organization (ILO) und der  International Finance Corporation, um den sozialen Dialog und die Produktivität in Zulieferbetrieben zu verbessern.
Leather Working Group (LWG)Branchenverband2005Mitbegründer und aktiver Teilnehmer.Verbesserung der Umweltbedingungen in der Leder-Beschaffungskette.
Parley for the OceansKooperationsnetzwerk2015

Gründungsmitglied mit Sitz im Lenkungsausschuss

 

Vordenker im Hinblick auf Erhaltung der Ozeane und Öko-Innovation, Bewusstseinsschaffung und Gründung von Kollaborationen, um der Zerstörung der Ozeane Einhalt zu gebieten.
Sustainable Apparel Coalition (SAC)Branchenverband2010Mitbegründer und aktiver Teilnehmer; Mitglied im Governance-Ausschuss, im Version 1 Eco-Index-Ausschuss sowie im Ausschuss für Soziales und Arbeit.Erarbeitung eines gemeinsamen Nachhaltigkeitsinstruments sowie eines Index zu ökologischen Gesichtspunkten.
Vereinbarung zum Brand- und Gebäude-schutz in BangladeschUnabhängige und verbindliche Vereinbarung zwischen Marken und Gewerkschaften2013Teilnehmendes Unternehmen

Etablierung eines Programms zum Brand- und Gebäudeschutz,

um eine sichere und gesunde Bekleidungsproduktion in Bangladesch zu fördern
World Federation of the Sporting Goods Industry (WFSGI)Branchenverband1985Mitbegründer und aktiver Teilnehmer; Vorsitz des CSR Committee.Vertretung der Sportartikelindustrie bei verschiedenen Anlässen und Förderung einer gemeinsamen Ausrichtung der Mitglieder.
Zero Discharge of Hazardous Chemicals (ZDHC)Branchenverband2011Mitbegründer und aktiver Teilnehmer.Branchenführende Gruppe, die sich für die Reduzierung der Auswirkung von Schadstoffen einsetzt.