Diese Webseite wurde unter Verwendung modernster Techniken und Technologien umgesetzt. Leider unterstützt Ihre Browser-Version nicht alle dieser Technologien.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um die Webseite korrekt darstellen und alle Funktionen nutzen zu können.

OK, verstanden
Ihre Lesezeichen

Personalisieren Sie. Hier können Sie Ihre persönlichen Lesezeichen abspeichern. Um Lesezeichen hinzuzufügen klicken Sie bitte auf den Stern in der unteren rechten Ecke der Kacheln oder am unteren Rand jeder Seite.

SeitentitelBereichAngelegt amAuswählen
Sie haben noch keine Lesezeichen hinzugefügt.

Standards und Richtlinien

Wir verfügen über Vorschriften und Richtlinien, die uns helfen, Nachhaltigkeit in unsere Beschaffungskette zu integrieren.

unsere „Workplace Standards"

Für unsere eigenen Produktionsstandorte und externen Zulieferbetriebe haben wir klare Regeln hinsichtlich Gesundheit, Sicherheit, Arbeitsrechte und Umweltschutz aufgestellt. Diese „Workplace Standards" (Arbeitsplatzstandards) stützen sich auf internationale Gesetze sowie die Konventionen der Internationalen Arbeitsorganisation und sind an den Verhaltenskodex des Weltverbandes der Sportartikelindustrie angelehnt. Wir haben die Standards in den Jahren 2001, 2006 und 2016 nach Beratungen mit Arbeitnehmerrechtsgruppen überarbeitet

Von allen unseren Zulieferern erwarten wir, dass sie sich an die Standards halten. Diese sind Teil der Herstellerrahmenverträge, die der adidas Konzern mit seinen Geschäftspartnern abschließt.

 

Unterstützende Richtlinien

Um den Zulieferern dabei zu helfen, unsere Standards nachhaltig umsetzen zu können, haben wir eine Reihe unterstützender Richtlinien und Leitfäden erarbeitet, in denen unsere Erwartungen hinsichtlich fairer, gesunder und sicherer Arbeitsbedingungen sowie umweltbewusster Betriebsabläufe weiter erläutert werden. Diese erleichtern das Verständnis und die Umsetzung der Arbeitsplatzstandards, geben unseren Zulieferern zusätzliche Hilfestellungen und fördern unsere Zusammenarbeit, um effektive Lösungen für Probleme am Arbeitsplatz zu finden. Zu unseren Richtlinien zählen:

Richtlinie/Leitfaden

Status

Richtlinien zu Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz

Im Jahr 2010 überprüft, überarbeitet und aktualisiert.

Richtlinien zu Beschäftigungsstandards

Im Jahr 2016 überprüft, überarbeitet und aktualisiert.

Umweltrichtlinien

Diese im Jahr 2010 neu eingeführten Richtlinien ergänzen die Richtlinien für vorbildliche Umweltmaßnahmen des adidas Konzerns.

Richtlinien für vorbildliche Umweltmaßnahmen

Im Jahr 2005 eingeführt.

Richtlinien zur Durchsetzung unserer Standards

Im Jahr 2004 fertig gestellt und dann in den Jahren 2006 und 2007 überarbeitet.

Richtlinien zur Beendigung der Geschäftsbeziehung

Diese im Jahr 2007 eingeführten Richtlinien sind Teil unserer Standardbetriebsanweisungen.

Richtlinien zu Kündigung und Stellenabbau

Diese im Jahr 2007 eingeführten Richtlinien sind Teil unserer Standardbetriebsanweisungen.

Richtlinien zu Arbeitnehmerkooperativen

Im Jahr 2005 eingeführt.

Um zu gewährleisten, dass nicht nur unsere Lieferanten, sondern auch Mitarbeiter der adidas Gruppe sowie Lizenznehmer die direkt in die Produktbeschaffung involviert sind, über die Arbeitsplatzstandards („Workplace Standards") und die unterstützenden Richtlinien informiert sind und diese auch anwenden, haben wir konzernweite Standardbetriebsanweisungen eingeführt. Diese stellen sicher, dass alle Geschäftseinheiten und Lizenznehmer der adidas Gruppe bei der Kontrolle, Auswahl und Genehmigung von Zulieferern unsere Arbeitsplatzstandards („Workplace Standards") einhalten. Zu den wichtigsten Richtlinien und Verfahren innerhalb des weltweit geltenden Richtlinienkatalogs (Global Policy Manual) der adidas Gruppe zählen:

  • Richtlinien über die Genehmigung neuer Betriebe durch die Sozial- und Umweltabteilung vor Auftragsvergabe
  • Richtlinien zur Prüfung von Betrieben durch externe Auditoren, in der die Anforderungen an externe Prüfer, die Betriebsbewertungen für die Geschäftseinheiten und Lizenznehmer der adidas Gruppe durchführen, dargelegt sind
  • Richtlinien zur Beendigung der Geschäftsbeziehung mit einem Lieferanten, in denen unser Ansatz für ethische Praktiken zur Kündigung von Zuliefererverträgen beschrieben wird
  • Dokument, das die Datenverwaltung im Fair Factories Clearinghouse erläutert und die Verantwortlichkeiten bezüglich der Offenlegung und Aufbewahrung von Lieferantendaten darlegt.

 

sprachversionen

Unsere Richtlinien für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz, die Richtlinien für Beschäftigungsstandards sowie die Umweltrichtlinien stehen in mehreren Sprachen zur Verfügung.